Studiobesuch SAT1 Bayern

Meldung vom 1. Januar 1970

Bericht:

 

Geschäftsführer Harry Klein informierte zunächst über die Gründe der Entstehung des „Lokalfensters“ im SAT1 - Programm, dann über die aktuelle Situation: die Gesellschafter der 17:30SAT1 Bayern setzen sich jetzt aus dem Verband der bayerischen Tageszeitungsverlage, dem Verband der bayerischen Zeitschriftenverlage, der Augsburger Allgemeinen und Pro7/SAT1 zusammen. Die Finanzierung wird zu 100% von Pro7/SAT1 getragen. Das etwa halbstündige Programm bringt ohne Werbeeinschaltungen Nachrichten und aktuelle Themen aus Bayern. Der Marktanteil ist mit 11,6% hoch (BR Abendschau 2,3 %). Generell wird das TV - Geschäft härter, Fernsehen „on demand“, Streaming Portale wie Netflix, Amazon und Apple TV werden immer stärker genutzt. Im Moment laufen Verhandlungen zwischen den deutschen und europäischen Programmanstalten, um als Gegengewicht eine europäische Plattform aufzubauen.


Nach der Vorstellung der Redaktionsplätze war die Gruppe im Studio, wo die aktuelle Sendung verfolgt wurde. Sieben Aufnahmeteams sind in ganz Bayern unterwegs.


Nach der Sendung gab es eine kurze Redaktionsbesprechung, die Besucher gaben dazu ihre Einschätzung ab.

 

 

 

Ankündigung der Veranstaltung:

 

Dienstag, 10. Juli 2018, ab 16:00 Uhr bis ca. 18:15 Uhr

in der Hollerithstr.3, München - Moosfeld

 

Vorgesehener Ablauf:


16:00 Uhr

- Information über das Regionalprogramm von SAT 1 durch Chefredakteur Harry Klein

- Trailer

- Studioführung / Redaktion

 

17:25 Uhr

- im Aufnahmestudio während der Ausstrahlung des Regionalausstiegs, nach der Sendung Redaktionskonferenz mit Résumé zur Sendung

 

18:15 Uhr - Ende

zurück